ImpressumKontakt
BAMBERG
0951 / 20 80 145
BAYREUTH
0921 / 50 71 559
ERLANGEN
09131 / 12 58 57
SCHWABACH, ROTH
09122 / 60 37 163

Der Hausbockkäfer ( Hylotrupes bajulus )

Nach der Eiablage durch das ca. 20 mm lange Hausbockkäfer-Weibchen in Trockenrissen vornehmlich von Nadelhölzern, schlüpfen Larven, die während ihrer 3 bis 10 jährigen Entwicklung durch ihre Fraßtätigkeit enormen Schaden an verbauten Hölzern anrichten können. Der Befall tritt häufig in Dachstühlen auf und ist leicht an den ca. 4 × 8 mm großen, ovalen Ausfluglöchern zu erkennen.


 
Nürnberg, Nürnberger Land, Landkreis Lauf, Schwaig, Neumarkt
0911 / 50 75 861
Hausbock
Hausbock
nach oben